Unser aktuelles Bike-Sortiment 2013 finden Sie hier.



News

29.01.2005

Cross Weltmeisterschaft: Rang 4 für Stevens Fahrer

Auf schwierigem Kurs fanden heute bei kaltem und sonnigem Wetter die Weltmeisterschaften im Querfeldein für die Junioren und U23 Fahrer statt. Eis und Schnee machten den Parcours in St. Wendel recht tückisch, und es kam im Training wie Rennen auch zu einigen Stürzen. Das Stevens Cyclocross Team hatte mit dem international erfahrenen Lukas Flückiger (Schweiz, WM 5. Platz 2004, CH Meister MTB 2005) und den Nachwuchstalenten Finn Heitmann (Herford, Dt. Crossmeister U23) und Paul Voss (Potsdam, Dt. Cross-Juniorenmeister 2004) sehr gute Fahrer am Start der U23 Klasse. Mit der Strecke am besten zurecht kam der Schweizer Stevens-Pilot. Immer in Kontakt mit der Spitze und auch rennentscheidend vorne dabei, konnte Lukas Flückiger neben seinem Landsmann Simon Zahner sogar die siegverwöhnten Belgier abhängen. Lediglich Platz 1 und 2 ging an die Tschechen Stybar und Simunek. Bronze sicherte sich Simon Zahner, Lukas kam auf den sehr guten 4. Platz. Diese Top-Leistung von Lukas ist um so bemerkenswerter, als er neben dem Sport einer Vollzeitbeschäftigung nachgeht und nicht das Zeitbudget für das Training hat wie viele seiner Konkurrenten. Zudem warfen ihn eine Verletzung im Dezember in der Vorbereitung zurück. Nach dem 6. Rang bei der EM im November ist die WM Platzierung ein weiterer Beleg für das Ausnahmetalent des U23 Fahrers aus Ochlenberg. Paul Voss kam nach etlichem Sturz- und Reifenpech unter Wert auf Rang 19, wäre jedoch von der Form her Top-Ten würdig.

28.01.2005

Carbon im Vergleich: SCF 1 zweitleichtester Rahmen

Ein interessanter Test von High-End Carbonrahmen findet sich im aktuellen Februar Heft des Magazins Tour. Die Ingenieure der Münchner Zeitschrift widmen sich der absoluten Spitze des Marktes und lassen nur Rahmen zu, die unter 1.100 Gramm bei einer Rahmengrösse von 58cm liegen. So ist das Testfeld erlesen und viele namhafte Anbieter hatten keine Chance, am Test teilzunehmen. Um so erfreulicher, dass der Stevens SCF 1 dort als zweitleichtester Rahmen überhaupt vorgestellt wird (985 g) und zu einer sehr guten Bewertung kommt. Auch die Ästhetik überzeugt: „Eine Ahnung dessen, welche Formen mit Carbon möglich wären, erlaubt Stevens mit dem Sitzrohr beim SCF1. Auf der Piste fühlt sich das Rad gut an und offenbart ein wendiges bis ausgewogenes Fahrverhalten, mit dem viele Rennradler auf Anhieb gut zurecht kommen dürften. Die relativ seitensteife Gabel vermittelt auf schnellen Abfahrten Lenkpräzision. überwiegend mit Rundrohren gestaltet, fällt neben dem ovalen Lenkungsrohr der harmonisch geformte Rohrknoten am Sitzrohr auf. Das Oberrohr geht fließend in den Monostay des Hinterbaus über, das Sitzrohr nit tropfenförmigem Querschnitt schafft einen ebenso geschmeidigen Übergang zum Hinterbau. Überlegt ausgeführt ist auch die Stützenklemmung.” Im gleichen Heft: Am Beispiel des Stevens Crossprofis Christian Heule vergleicht Andereas Kublik die SRM Messwerte des Querfeldeinfahrers mit denen von Strasenfahrern und charakterisiert die Belastungsspezifika von Crossrennen.

23.01.2005

Cross: WM Test verlief sehr erfreulich für Stevens

Die Stevens Fahrerin Mirjam Melchers schlägt in Hoogerheide (Holland) anlässlich des Weltcuprennens vor heimischem Publikum die Weltmeisterinnen der letzten Jahre: Daphny van den Brand (2. Platz), Laurence Leboucher (5. Platz) und Hanka Kupfernagel (3. Platz). Bei den Herren kam der Schweizer Christian Heule wiederum sehr gut voran. „Ich hatte einen guten Start und ging als Dritter ins Gelände. Dann immer gut dabei, auch Attacken gefahren und mitgefahren . 4 Runden vor Schluss Sturz, und abgehängt. Wieder aufgeholt und 2 Runden später dabei in der Spitzengruppe und dann leider Defekt. Danach noch 9. geworden, was aber ‚okay’ ist angesichts der Umstände. Form und Beine sind gut für die WM, da ich ja auch das Training der Vorwoche gezielt auf St. Wendel abgestimmt habe.” Neben Christian starten auch der österreichische Meister Peter Presslauer, der Tschechische Profi Jiri Pospisil und Lamonta Fahrer Steffen Weigold auf Stevens Super Prestige bei der WM. Vom Stevens Cyclocross Team sind neben dem Deutschen Meister Jens Schwedler voraussichtlich auch Fabian Brzezinski und Johannes Sickmueller sowie die U23 Fahrer Paul Voss und der Deutsche Meister Finn Heitmann am Start. Näheres zum Team und zur WM auf der Cyclocross-Homepage.

Link: Cross-Team Homepage

© 2010 Rüstemeier / Rehfeld