Unser aktuelles Bike-Sortiment 2013 finden Sie hier.

TdS Veloprogramm Händler Shop


News

30.12.2005

Ein Bilderbuch Allrounder – wie viel Talente hätten S´ denn gerne?

Mit dem Titel „Multitalent“ und Testurteil „super“ schneidet die Stevens Neuentwicklung Randonneur im Januarheft des Magazins Trekkingbike erstklassig ab. Die Tester loben die „Wellness-Sitzposition“ und dessen optimale Geometrie: „der breite Lenker, Sattel, Pedale, alles sitzt am richtigen Platz. Möglich machts der Komfortrahmen des Randonneur: langes Steuerrohr, leicht abfallendes Oberrohr und relativ steile Sitzrohrneigung. So bleibt der Rücken aufrecht und der Körper-Schwerpunkt liegt kurz hinterm Tretlager. Spielerisch zirkelt das Stevens um Kurven, geradeaus läuft das Rad stabil und richtig schnell. Durch Verzicht auf Federungselemente bleibt das Gewicht mit 13.45 kg trotz Vollausstattung erfreulich niedrig. Das kommt direkt der Fahrdynamik zugute. Agil und spurtstark in der Stadt, ein steifer Gepäckträger mit tiefer Taschenaufhängung und das ruhige, ausgewogene Fahrverhalten sind ideal für die Wochenend-Tour.“ Im gleichen Heft finden sich übrigens auch die Ergebnisse der Trekkingbike Leserbefragung (siehe unsere News vom 28.11.05) und auch die Testsieger der Saison 2005 incl. deren Upgrades auf 06. Dort stehen das Stevens Galant, das Sovereign und auch unser X6 auf dem Podium.

Quelle: www.trekkingbike.com
Bike: Randonneur Gents

Jens Schwedler

29.12.2005

Cross-Saison Rückblick

Pünktlich zum Jahrewechsel hat sich Jens Schwedler als amtierender Deutscher Meister im Cross vom aktiven Leistungssport verabschiedet. Wenngleich die Rennen in 2004 und 2005 mit zu den besten Wettkämpfen seiner Laufbahn zählten, möchte der mittlerweile 37 jährige Stevens ´Stammfahrer´, Trainer und künftige Sportliche Leiter den Termin für das Karriereende nicht zu spät legen. Fachleute erinnern sich noch an den ersten Abschied im September 2000 (Foto, am Mikrofon), der jedoch nach 14 Monaten mit dem Querfeldeinrennen in Klein Machnow (Berlin) im November 2001 wieder rückgängig gemacht wurde. Dort wollte Jens ursprünglich nur seinen Schützling Benjamin Hill begleiten, stieg dann aber selbst quasi unvorbereitet in den Crosssport ein, wurde dort Dritter und kam 2 Monate danach zum ersten Deutschen Meistertitel in Magstadt. 3 Jahre danach gelang Jens in Klein Machnow der Coup des 2. Deutschen Meistertitels. Zwischenzeitlich hat er in Zusammenarbeit mit Stevens dem Deutschen Cross-Sport sowie dem Crossrad zu mehr Ansehen und Popularität zu verholfen. Die Arbeit des Stevens Racing-Teams basiert ja auf diesen Anfängen. Jens Schwedler kam bereits 1992 zu Stevens und hat sich neben seiner Spezialdisziplin Cross auch erfolgreich im MTB Sport engagiert („Merlin von Hacht Team“, „Stevens Jeantex Team“). En passant fungierte er während all der Jahre auch als Tester, Fotomodell, Betreuer und stellte Konakt zu Sponsoren her. Das Engagement für den Sport und für Stevens ist dabei von der gleichen Ausdauer und Beherztheit geprägt, die ihn auch als Sportler kennzeichnet. Kurz: Das Ziel ist das Ziel. Für den Einsatz von Jens an dieser Stelle ein großes Dankeschön!

Die Ergebnisse der Stevens Fahrer in der Cross-Saison finden sich auf der Sport-Homepage www.stevens-racing.de. Vor allem die auswärtigen Fahrer haben international beachtliche Erfolge errungen. Der Newcomer des Jahres - Robert Gavenda aus der Slowakei - führt den Junioren-Weltcup an, Christian Heule und Camiel van den Bergh punkten regelmässig im Cross Weltcup. Auch im Deutschland Cup führen die Fahrer des Stevens Racing Teams die Wertungen an.

28.12.2005

Jetzt online: BikeKonfigurator Custom Road

Der neue Rennrad-Konfigurator ist seit heute freigeschaltet! Unsere enorme Auswahl verschiedener Rahmen, Komponentengruppen, Laufrädern und Cockpitvariationen können Sie jetzt - unterstützt von Produktfotos und einer neuen Datenbanktechnik - schnell, intuitiv und visuell optimiert durchspielen. Mit dem Konfigurator lassen sich individuelle Maschinen erstellen, die über Stevens Partner bestellt werden und eine Lieferzeit von ca. 4 Wochen haben.

An dieser Stelle wünschen wir allen Besuchern der Seite auch einen guten Start ins neue Jahr und weiterhin viel Freude am Radfahren in 2006!

© 2010 Rüstemeier / Rehfeld