Here you can find our current range 2013.



News

02.06.2010

Großer Andrang am STEVENS-Messestand beim Velothon in Berlin

„Volles Haus an beiden Tagen“ – so lautet das Resümee von STEVENS-Vertriebsleiter Rainer König zum Velothon in Berlin. STEVENS, seit vergangenem Jahr Hauptsponsor und offizieller Bike-Partner des großen Jedermann-Rennens, präsentierte auf der großen Expo das komplette Rennrad-Programm und freute sich über das starke Interesse an den Ausstellungsrädern – besonders die neue Zeifahrmaschine Volt brachte die Augen der Besucher um Glänzen.

Im 150 quadratmetergroßen Zelt des Hamburger Radhersteller, das auf der Straße des 17. Juni aufgebaut war, tummelten sich die Radsportbegeisterte aus ganz Europa. „Die Resonanz war unglaublich groß – so viele Besucher hatten wir hier noch nie“, sagt Rainer König, der zusammen mit Geschäftsführer Werner von Hacht, Masters-Weltmeister Jens Schwedler und einem großen Team die Besucher informierte und beriet. Veranstalter Upsolut zählte an den beiden Veranstaltungstagen über 150 000 Besucher, die sich auf der Expo des Jedermann-Rennesn über Highlights und Neuigkeiten der Rennrad-Szene informierten.

„Berlin, det war ne dufte Veranstaltung – wir kommen wieder!“ – mit diesen Worten verabschiedete sich ein sichtlich gut gelauntes STEVENS-Team aus der Hauptstadt.

02.06.2010

STEVENS goes 2.0

Ab sofort kann man die Zeit, die man nicht auf dem STEVENS-Bike, sondern vor dem Rechner verbringt, trotzdem sinnvoll nutzen: Auf  Facebook haben wir unter Stevensbikes eine eigene Seite. Jeder, der will, kann und soll sich hier mitteilen.
Gibt es neue Rekordzeiten? Neue Parts? Oder neue Bikes? Abgefahrene  Tourentipps, tolle Veranstaltungen, Clips oder schöne Fotos?
Her damit, dann sehen es alle!



Link: Facebook Stevensbikes

20.05.2010

Kuriose Wette: Wer ist schneller – STEVENS-Tandem oder Bus?

Wetten, dass wir auf einem STEVENS-Tandem schneller sind als ein Omnibus“, sagten sich Bahn-Weltmeister und Olympiasieger Stefan Nimke sowie Ironman-Triathlet Michael Kruse aus Schwerin. Und so forderten die beiden starken Männer den Chef des Schweriner Nahverkehr Norbert Klatt heraus. Muskelpower gegen Pferdestärken, Bus gegen Tandem – wer gewinnt den ungleichen Wettkampf? Nach 1:23:59 Minuten war der Wettstreit entschieden. Knapp setzte sich der Linienbus durch, obwohl die beiden Leistungssportler auf dem STEVENS-Twinpower richtig Dampf gemacht hatten. Vielleicht trainieren die beiden ja noch ein bisschengemeinsam und treten dann vor großen Publikum bei „Wetten, dass ..?" in die Pedale.

 

Den vollständigen Artikel finden Sie hier

www.svz.de/artikel/article//bus-schneller-als-weltmeister.html

Bike: Twin Power

© 2010 Rüstemeier / Rehfeld