Unser aktuelles Bike-Sortiment 2013 finden Sie hier.



News

02.09.2004

Ich hatte teilweise 100 km/h auf dem Tacho

Mit diesem Zitat schildert Lamonta-Profi Christoph von Kleinsorgen seine Erfahrungen auf der 2. Etappe bei der Hessenrundfahrt. In dem hervorragend besetzten Etappenrennen konnte er hinter D. Hondo im Sprint den 3. Platz belegen. Damit sind nun in der Gesamtwertung 3 Lamonta-Fahrer in den Top Ten: David Kopp auf Rang 5, von Kleinsorgen auf Rang 6 und Stefan Kupfernagel auf Platz 9. Das Lamonta Team, auf Platz 2 der Mannschaftswertung der Hessen-Rundfahrt, setzt im Rennen und Training den Serien Vuelta-Rahmen ein. In der UCI Wertung liegt das Team auf Platz 2 unter allen GS 3 Profiteams weltweit. Teamchef Holger Sievers stattete dem Stevens Stand auf der Eurobike einen Besuch ab und hat sich schon die Renngeräte für die kommende Saison ausgesucht: Carbon S C F 1 Monocoque Rahmen.

02.09.2004

Neue Kollektion 2005 auf der Eurobike präsentiert

In Friedrichshafen fiel mit der Eurobike Messe auch der Startschuß in die neue Radsaison. Auf dem Stevens Stand können Fachhändler und am Wochenende auch Endverbraucher die „2005er” ansehen. Die gesamte Stevens Palette mit so wegweisenden Neuheiten wie dem SCF Vollcarbon Rennrahmen (972 g) und dem F10 Viergelenker wird vom Stevens Team präsentiert. Wir wünschen den Besuchern der Messe sowie allen Stevens Händlern viel Erfolg und sehen der kommenden Saison mit Spannung entgegen. Sowohl sportlich wie auch vom Markterfolg haben Stevens Bikes im Jahr 2004 viel Beachtung gefunden. Dieses Niveau zu halten und weiter auszubauen ist Ziel für 2005. Deshalb lautet das Messemotto für Stevens auch „inventive - durable - award winning - valuable”.

26.08.2004

Olympia: Bester Deutscher auf Stevens

Für Andreas Raelert (Rostock) hat am Donnerstag alles geklappt: Das Top Resultat bei den Olympischen Spielen zeigte mal wieder die Ausnahmestellung des ehrgeizigen Triathleten, der seit 2 Jahren auf Stevens Rädern fährt. Auf dem eigens für Athen konzipierten Stevens Vuelta Olympia-Rahmen fuhr er in der ersten Verfolgergruppe ein sehr gutes Rennen um Platz 7-16. Beim abschliessenden Laufen konnte noch in die Spitzengruppe eindringen und beendete den Wettbewerb als Sechster mit minimalen Rückstand auf die Führenden. Tolle Leistung, Andreas!

© 2010 Rüstemeier / Rehfeld