Unser aktuelles Bike-Sortiment 2013 finden Sie hier.



News

23.10.2009

STEVENS Sovereign: Norderstedt - Melbourne mit dem Reiserad!

Die meisten Sovereign Trekking-Räder fahren sicher innerhalb Deutschlands. Ob auf dem Weg zur Arbeit, auf Wochenend-Touren oder während des Urlaubs. Das STEVENS Reiserad macht jedoch vor allem bei eingefleischten Rad-Abenteurern und Langstreckenfahrern eine gute Figur und fühlt sich dort am heimischsten, fernab der Heimat des Fahrers. Ein Beispiel für eine interessante und ebenso lange wie schöne Rad-Reise liefert Klaus Sauerberg aus Norderstedt im Norden Hamburgs. Klaus nimmt die Strecke von Norderstedt bis Melbourne in Angriff und fuhr vor 2 Monaten los.

Der vor 3 Jahren pensionierte EDV-Spezialist hat sein STEVENS Sovereign für die Reise mit doppeltem Tubus Gepäckträger und Packtaschen sowie Mittelständer und verstellbarem Vorbau getunt. Da er eng mit dem Vater der STEVENS Gründer befreundet ist, kam auch kein anderes Rad als ein STEVENS für ihn in Frage: "Das Fahrrad wurde nicht mit ‘HighTech’-Komponenten (z.B. hydraulische Scheibenbremsen) ausgestattet, weil sie (Selbsthilfe-)Reparaturen erschweren und Ersatzteile dafür oft nicht verfügbar sind. Ich bin mit dem Sovereign sehr zufrieden und denke, dass es ein optimales Reiserad ist!"

Klaus zeichnet im Onine-Tagebuch die Etappen auf und läßt somit die daheimgebliebenen Freunde und Bekannte quasi ´mitfahren´.

STEVENS wünscht weiterhin eine gute Reise und viele spannende Tage im Sattel!

Bike: Sovereign XT Gent
Link: Online Tagebuch Norderstedt-Melbourne

21.10.2009

Mountainbike Testival in Latsch - Erfolgreiches Event in Südtirol

Mitte Oktober wird im Hamburger STEVENS Headquarter regelmäßig fleißig geschraubt - die 20 Testbikes für das MTB Testival in Latsch, allesamt 2010er Modelle - erfahren das letzte Tuning und zum Teil kommen auch Bikes vor Serienstart dort zum Einsatz. Was gibt es besseres, als neue MTBs auf anspruchsvollem Terrain von erfahreren Bikern probefahren zu lassen und quasi objektives "Real-World-Feedback" zu sammeln?

Neben Vertriebsleiter Rainer König waren von STEVENS auch Event-Manager Jörg Reckendrees und Techniker Dennis Peter vor Ort in Latsch.

Bike-Experte Jörg: "Das Event war ein voller Erfolg! Unser Ridge hat mal wieder voll eingeschlagen. Ich hatte 2 Tage die orangen Crank Brothers Laufräder im Ridge MAX. Sah scharf aus und war immer wieder Magnet fürs Publikum. Technisch und otpisch ein Leckerbissen. Die STEVENS Glide waren fast immer verliehen. Ich denke, All Mountain ist in der Masse gefragt und unser Bestseller-Segment. Zum Teil sehen die Leute das Ridge, kaufen dann aber das universelle Glide! Auch das neue Fluent Carbon und die superleichten Scope waren beliebt und permanent in der Ausleihe."

Vertriebs-Chef Rainer: "Das beste Leser-Event aller Zeiten für uns! Nur positive Kommentare zu unseren Bikes, zufriedenste Gesichter bei Abgabe der Maschinen. Das hatte ich so noch nicht erlebt, auch nicht bei unseren Stand-Nachbarn der anderen Firmen. Das macht Laune und ist ein schönes Zeichen für unsere Kollektion 2010. Es bestätigt auch den Sinn und die Teilnahme am Event der Zeitschrift ´Mountainbike´. Die Testrouten waren top vorbereitet und man hat den Lesern angesehen, dass sie hier Spaß hatten und sich auch mit dem Material gut auskennen mittlerweile. Was aber für Leser von Fachzeitschriften nicht verwunderlich ist....Neben der schönen Atmosphäre und eigenem biken kommt natürlich der Austausch mit den Journalisten und den anderen Marken-Kollegen nicht zu kurz. Wo sonst hat man so eine entspannte und coole Atmosphäre? " 

Ein Muster-Beispiel für den guten Austausch mit Endkunden und Testern: Stammgast Josef Bernhart, Südtiroler STEVENS Juke Fahrer, besuchte auch 2009 den STEVENS Stand und berichtet von seinen Renn-Erfolgen. "Ich hoffe, Ihr seid wieder gut im Norden angekommen (wo es vermutlich auch nicht kälter ist wie bei uns). Ich schicke auch gleich wie versprochen den Link zu unserem GPS MTB CUP, wo Ihr sehen könnt, wie Fahrer Josef auf STEVENS Juke Team tune abgeschnitten hat – ich brauche vermutlich doch das SCOPE, um mit den Weltmeistern mitzuhalten. LG und alles Beste!"

http://www.latsch-martell.it/gps-mtb-cup/

Wir danken allen Teilnehmern, den Veranstaltern und Testern für die gute Zusamnmenarbeit und Organisation und freuen uns auf das Event in 2010!

12.10.2009

STEVENS Bikes am Roc d´Azur

Jeweils Anfang Oktober findet in Südfrankreich im malerisch gelegenen Fréjus das größte MTB Festival der Welt statt. Direkt am Mittelmeer, bei meist passendem Wetter und strahlend blauem Himmel, trifft sich das ´who is who´ der franzöischen MTB-Szene sowie alle namhaften Rennfahrer und Fahrradhersteller.

Mit mehr als 15.000 Teilnehmern hat das Roc D`Azur Festival vom 07.-11. Oktober eine perfekte Resonanz erfahren. Hauptbestandteil sind die MTB Marathons, die über 22, 42 und beim Hauptrennen 53 km gehen. Auf traumhaften Strecken entlang der Cote D`Azur werden die verschiedenen Rennen in allen Klassen ausgetragen.

Neben üblichen Rennklassen werden auch Kinderrennen in einer Länge von 2,4-8 km gefahren, bei denen alleine über 800 Kinder finishten. Auch für Tandems gibt es eine eigene Wertung, hier kamen über 200 Paare ins Ziel.

Die Rennen werden von einem Rahmenprogramm mit FreeStyle, Dirt und BMX (als UCI Rennen, sowie französischer Meisterschaft) abgerundet. Dies alles, umrahmt von einer großen Expo Area, hat einen ganz eigenen Charme. In den Hallen und Zelten der Ausstellung fanden sich sämtliche bedeutenden Hersteller des französischen und mitteleuropäischen Marktes wieder.

STEVENS Bikes war wie im Vorjahr über seinen französischen Importeur Paul Lange France vertreten. An vier Tagen konnte eine Auswahl von STEVENS Rädern bestaunt werden. Insbesondere ein modifiziertes Ridge Max mit Shimano SAINT Gruppe, von Charly Eymard, einem französischen Freeride Profi pilotiert, erregte Aufsehen.

Aus Deutschland reisten STEVENS Geschäftsführer Werner von Hacht und Export-Leiter Ralf Peintinger an. Sie waren am Stand des STEVENS Frankreich-Chefs Julien Prevot gern und oft gesehene Gäste und versuchten sich neben einigen Einheiten auf dem MTB auch an der Beratung der einheimischen Kunden. "Die Bikes kommen hier in Frankreich sehr gut an. Die Franzosen scheinen doch einen ähnlichen Geschmack wie wir zu haben", so STEVENS Mann Ralf Peintinger. "Nach einem Jahr hat unser Importeur die Umsätze und Anzahl der STEVENS Händler glatt verdoppeln können. Wir sind mit der Arbeit von Paul Lange France sehr zufrieden und freuen uns auf eine weitere Saison." Auch der Chef der Paul Lange Gruppe, Bernhard Lange, kam aus Stuttgart nach Südfrankreich, um die Aktivitäten der Aussteller und seiner Dependance am Roc d´Azur persönlich in Augenschein zu nehmen. "Julien macht hier gute Arbeit und wir sind mit dem Verlauf der Messe und der Saison sehr glücklich. STEVENS Bikes passt als Partner hervorragend zu uns."

Vor den offiziellen Rennen gab es am Freitag auch ein Aussteller-Rennen mit ca. 400 Teilnehmern, in diesem erreichte der französische STEVENS-Fahrer den 8. Platz. Das Hauptrennen am Sonntag wurde vom MTB Weltmeister Roel Paulissen zum zweiten Mal in Folge gewonnen. Aber auch die mehr als 4.000 weiteren Teilnehmer des Elite und Master Rennes haben auf einer perfekt organisierten Veranstaltung ein tolles Rennen bei 26 Grad und Sonnenschein erlebt.

Mehr als 120.000 Zuschauer säumten die Strecke und sahen auch an den anderen Tagen bei Traumwetter packende Wettkämpfe. Am Samstag hatte die Polin Aleksandra Dawidowicz das Frauenrennen im Sprint vor Ihrer Teamkollegin Maja Woszkcowska und einer weiteren Fahrerin aus Australien gewonnen.

Für alle Interessierten: Das nächste Roc D `Azur findet vom 06. bis 10. Oktober 2010 statt. Auch STEVENS Bikes stellt wieder aus. 

© 2010 Rüstemeier / Rehfeld