Unser aktuelles Bike-Sortiment 2013 finden Sie hier.



News

31.12.2006

"Trekkingbike": Stevens auf Rang 1 der Markenbeliebtheit

In der Januar Ausgabe von "Trekkingbike" faßt die Redaktion die Testsieger der vergangenen Hefte zusammen. Nicht weniger als 5 Stevens Bikes stehen dort auf dem Podium: Neben dem Stevens Courier Shox als Sieger bei den "vollausgestatteten Trekking- und Alltagsrädern" bekommt auch das Stevens Galant in Rahmengröße 64cm die Bestnote als "Trekkingrad für Grosse". Dort wurde vor allem die Eignung für große Radfahrer getestet. Im Bereich "Reiseräder" erzielt das Stevens Gran Turismo den Testsieg, im Bereich "Crossräder" nehmen sowohl das Stevens X 6 Lady als auch das X 7 den Spitzenplatz ein. Neben den Testergebnissen listet Trekkingbike auch die Änderungen zum Modelljahr 2007.

Auch die Ergebnisse der Leserbefragung stellen Stevens ein sehr gutes Zeugnis aus: In den Wertungen "Markenbekanntheit", "Preis-Leistung" und auch bei "Kaufabsicht" steht Stevens auf dem ersten Platz aller abgefragten Marken!

 

Stevens dankt hiermit den Lesern für das überaus positive Votum, das den Trend aus dem Vorjahr noch verstärkt.

Wir wünschen Ihnen alles Gute für ein erfolgreiches und angenehmes Neues Jahr!

Link: Artikel/Umfrage-Ergebnis als Download

07.12.2006

Top-Test in der "bike": Fluent Testsieger bei den Edel-Fullies!

In der Januar Ausgabe des Bike-Magazins findet sich ein lesenswerter Test des Fluent Team "custom" Bikes. Am Start stehen Edel-Marathon- und Race-Fullies, die das beste High-End Material am Markt darstellen. Das Stevens Fluent schneidet mit der Bestnote "Super" ab! Zusätzlich hat das Fluent die höchste Punktzahl aller Bikes - zusammen mit einem deutlich teureren Scott - Bike. Insgesamt ist das Stevens im Testfeld das preiswerteste Rad und hat mit Abstand den besten "Preis - Qualitäts - Index"!

Erwähnenswert ist auch die zweitbeste Rahmen-Steifigkeit des Fluent und ein Top 3 Platz bei der Fahrwerkseffizienz. Diese Werte sind ein hervorragendes Zeugnis für die Arbeit des Entwicklers Thomas Kamm (german:A.), der das Fluent und Glide von Grund auf neu konzipiert hat. Nebenbei sei noch bemerkt, dass mit anderer Ausstattung aus dem Customsystem auch leichtere Bikes konfigurierbar sind. Mit der Rock Shox Reba Worldcup, einer Carbon-Sattelstütze und einem flachen Ritchey Carbon-Lenker wären z.B. etwa 340 g gespart.

Wir zitieren aus dem Bericht des Magazins: "Die Summe der Verbesserungen zeigt sich auch in den Wertungen: Die Bikes dieser Testgruppe erreichen die höchsten in unserem Testsystem je ermittelten Werte. Daher lautet das Fazit: Vorhang auf für die besten Marathon-Bikes, die es je gab. (...) Der Testsieger der Vernunft kommt aus dem Hause Stevens. Shimanos "XTR" ist komplett an Bord, inklusive der teuren Klickpedale. Zur Entwicklung des neuen "Fluent" holte sich Stevens das Knowhow von German A. ins Haus. Der Viergelenk-Hinterbau ist aufwändig konstruiert, sehr steif, Antriebseinflüsse wurden reduziert.

Das "Fluent Team" erobert im Wettstreit um die Marathon-Krone den Titel des komfortabelsten Bikes. Der Hinterbau spricht feinfühlig an, saugt jeden Kiesel auf und puffert auch bei hohem Tempo große Brocken ab. Die gleichen Forderungen erfüllt die "Reba"-Gabel. Gut: Breite Reifen, starke Bremsen. Für sportliche Touren und Marathons ist das Stevens zweifellos perfekt. Fazit: Das preisgünstigste Bike dieses Vergleichs leistet sich keine Schwächen. Top-Ausstattung, viel Komfort."

Tipp: Der Custom-Konfigurator steht übrigens in den nächsten 7 Tagen interaktiv zur Verfügung.

03.12.2006

Cyclocross Carbon: "Superleicht und schnell - Spitzenrahmen"

Die aktuelle Ausgabe von „Velomotion“ nähert sich – der Jahreszeit angemessen – dem Cross-Sport und den modernen Crossrädern in einem grossen Sonderteil. Naben Fahrtipps des mehrfachen Deutschen Meisters Jens Schwedler inszeneniert sich auch der Stevens „Cyclocross Carbon“ Renner erstklassig. „Superleicht, schnell und aus Carbon: Das Stevens kommt unverkennbar aus dem Rennsport und begeistert mit einem Spitzenrahmen und durchgehend guter Ausstattung zum Kampfpreis.“ Naben dem Rahmen gilt der Gabel, dem Antrieb und der Bremsanlage das Augenmerk der Testcrew: „Die massigen Shimano-Cantilever sorgen zusammen mit Ksyrium-Laufrädern für vibrationsfreies Verzögern. Als Alternative hält Stevens moderne Mini-V-Brakes bereit. Der einzige Carbonrahmen im Test ist enorm steif und drückt das Gesamtgewicht auf gerade mal 8.4 Kilo, und das, obwohl bei dem Team-Replica nicht ausschließlich die leichtesten Komponenten verwendet wurden. Die hauseigene gerade Gabel passt jedenfalls perfekt zum Carbon-Gestell, das sich an der Formensprache der Stevens Carbon Straßenräder orientiert.“ Angesichts des für einen Vollcarbonrahmen moderaten Preises freuen sich die Tester, dass auch die kleinen Details der Ausstattung stimmen. „Für Bodenhaftung sorgen faltbare Schwalbe-Reifen, die auch bei niedrigem Luftdruck nicht zum Durchschlagen neigen. Den angeschweißten Zuganschlag eines Alu-Rahmens ersetzt beim Carbon-Crosser dieser grazile Gegenhalter. Da schleift kein Außenzug am Lack!“ Wie schon erwartet, gibt sich das Carbon Team vom Fahrverhalten und der Geometrie keine Blösse: Diese sei „in zahlreichen Renneinsätzen bewährt und [bietet] auch dem Hobby-Crosser viel Fahrspaß.“

© 2010 Rüstemeier / Rehfeld