Navigation

STEVENS News

News – Top-News

Redaktion

„Fährt sich wie ein Fahrrad“

Das ADFC-Magazin Radwelt gibt einen Überblick über aktuelle Motor-Entwicklungen bei Trekking- Pedelecs. Das STEVENS E-Lavena mit dem neuen Bosch Active Line Plus Motor überzeugte rundum.

STEVENS E-Lavena
STEVENS E-Lavena

Auch wenn die Elektromotoren, die das Pedalieren bis zu 25 km/h unterstützen, zurzeit jede Fahrradgattung eroberten, so bliebe auch bei Pedelecs das Trekkingrad der Verkaufsschlager, schreibt das bundesweite Mitgliedermagazin des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs in ihrer Ausgabe 3.2018: Die Kombi aus Motor und Akku vergrößerten den Mobilitätsradius im Alltag und auf Touren, verkürzten Fahrzeiten und ermöglichten längere und auch hügeligere Strecken.

Mit dem STEVENS E-Lavena kam auch eine Neuentwicklung mit in den Vergleichstest: „Boschs neue Active Line plus am Stevens überrascht mit sehr gut angepasster Unterstützung und kaum hörbaren Betriebsgeräusch“, stellt die Redaktion das System vor.

Der neue Bosch-Antrieb unterstütze sehr harmonisch, und auch abseits des Verkehrs sei er im Betrieb kaum zu hören. Die Motorsteuerung sei so abgestimmt, dass sie mehr Muskelkraft beziehungsweise ein Mitnutzen der 10-fach Kettenschaltung erwarte – wie gewohnt wie beim Trekkingrad. Aber das solle nicht heißen, dass der Motor nicht den üblichen Schub mitbringe: „… doch die eingebaute stärkere Plus-Variante lässt einen bergauf nie im Stich.“

Der Akku sei trotz seiner 500 Wattstunden Kapazität sehr kompakt und überdies einfach auch vom Unterrohr des Trapez-Rahmens zu entnehmen. Im Testfeld der fünf hochwertigen Pedelecs war das E-Lavena mit 22,1 Kilogramm mit Abstand (von 1,6 Kilogramm) das leichteste. Das liege am Gesamtpaket: „Der leichte Rahmen mit konifizierten Rohren, der leichte E-Antrieb, die Luftfedergabel und Ketten- statt Nabenschaltung sorgen für das niedrige Gewicht.“ Was das voll ausgestattete E-Lavena auch mit Rahmenschloss schaffe.

Das relativ geringe Gewicht und die „ausgezeichneten Fahreigenschaften“ seien neben der Motorabstimmung die Hauptgründe, warum sich das STEVENS E-Lavena mit und ohne Unterstützung wie ein Fahrrad fahre.

Fazit: Das E-Lavena überzeugt rundum. Es fährt sich mit und ohne Unterstützung wie ein Fahrrad. Das liegt am niedrigen Gewicht, dem neuen Bosch-Antrieb und dem ausgezeichneten Fahrverhalten.

Das STEVENS E-Lavena gibt es in den Rahmenformen Gent (Herren) in den Größen 52, 55, 58 und 61 Zentimeter, Lady (Trapezrahmen, 46, 50, 54 cm) sowie als Forma (Tiefeinsteiger, 46, 52, 56 cm) für 2.799 Euro.

Zurück

// NEVER STOP