Hinweis schließen Sie befinden sich auf einer STEVENS Bikes-Seite eines früheren Modelljahrs (2019). Diese Seiten dienen Ihnen als Service, wenn Sie Fragen zu Ausstattungen und Geometrie älterer STEVENS Bikes haben. Weitere Modelljahre finden Sie unter Service – Produktjahre.
Navigation

Duathlon-Erfolge in Serie

Emilio Martín ist Stammgast auf dem Siegertreppchen prestigeträchtiger Duathlon-Rennen über die Sprint- und Kurzdistanz. Kein Wunder, dass er mit einem STEVENS Rad nicht auskommt, um sich perfekt vorzubereiten und im Wettkampf abzuliefern.

Der spanische Duathlon-Profi Emilio Martín sammelt STEVENS Räder ebenso wie Titel: sieben Stück hat er zuhause stehen. Bei Straßenrennen wechselt er zwischen dem Comet, dem Ventoux und dem Arcalis, bei Rennen ohne Windschattenfreigabe die Zeitfahrräder Super Trofeo und Volt und bei Gelände-Wettkämpfen die MTBs Sonora SL und Jura Carbon Team.
Der 32-Jährige kam nach einer Karriere in der Leichtathletik (1.500-m- und 3.000-m-Lauf) zum Duathlon, weil ihn der reine Laufsport „nicht mehr erfüllte“. Seitdem hat er so ziemlich alles abgeräumt, was es auf der Sprintdistanz (5 km Laufen, 20 km Rad, 2,5 km Laufen) und Kurzstrecke (10 km Laufen, 40 km Rad, 5 km Laufen) abzuräumen gibt.

mehr lesen

Emilio Martín blickt zurück:
“Vor zehn Jahren starte ich wie jedes Jahr beim Punta Umbria Triathlon. Eigentlich war ich da noch 1.500-Meter-Läufer. Ich erinnere mich, wie ich Pedro Serrano mit einem sehr schönen Bike sah. Ich kannte die Marke nicht und fragte ihn – er sagte: “Das ist eine deutsche Marke, die man hier nicht so oft sieht.” Die Marke war STEVENS Bikes. Wer hätte mir damals gesagt, dass ich zehn Jahre später Welt- und Europameister im Duathlon mit einem STEVENS Rennrad werden würde?!
 
Die Zusammenarbeit begann 2014, und ohne Zweifel ist das für mich eine wichtige Sache. Es sind fünf sportlich sehr erfolgreiche Jahre, auch mithilfe der Unterstützung durch die Räder. Sich geschätzt und unterstützt zu fühlen von solch einer starken Marke bedeutet für mich Extramotivation, jeden Tag hart zu trainieren. Ich kann mir sicher sein: Welches Modell ich auch wähle, es wird ein Erfolg. Bislang bin ich drei verschiedene Modelle – das Arcalis, das Ventoux und das Comet – gefahren. Und alle funktionierten auf einem sehr hohen Niveau, was für die Qualität eines jeden Modells steht.

Für 2019, so hoffe ich, kann ich meinen Sport mit der gleichen Lust und den gleichen Ambitionen fortführen und dabei jeden Tag genießen. Das ist die Basis dafür, die gesetzten Ziele zu erreichen, etwa ein Podestplatz bei der Duathlon Weltmeisterschaft oder die Europameisterschaft zu verteidigen. Hochgesteckte Ziele – aber mit harter Arbeit und der richtigen Unterstützung möglich.”

Emilio Martíns STEVENS Bikes werden ausgestattet mit Shimano und PRO-Teilen von STEVENS Partner Macario Llorente in Spanien.

Facebook-Feed

Zur Zeit sind keine Inhalte verfügbar.

// NEVER STOP