Hinweis schließen Sie befinden sich auf einer STEVENS Bikes-Seite eines früheren Modelljahrs (2019). Diese Seiten dienen Ihnen als Service, wenn Sie Fragen zu Ausstattungen und Geometrie älterer STEVENS Bikes haben. Weitere Modelljahre finden Sie unter Service – Produktjahre.
Navigation

Lisa Perterer, Triathletin

Die beste österreichische Kurzdistanzathletin, Lisa Perterer, geht ab sofort auf STEVENS Comet auf die Radstrecke.

Lisa Perterer war der Ausdauersport in die Wiege gelegt. Bereits mit sechs Jahren war sie im Schwimmsport aktiv – trainiert von ihrer Mutter Manuela Freidl, die den Schwimm-Part noch heute übernimmt. Nachdem sie sich an Aquathlons, Wettkämpfen, bei denen geschwommen und gelaufen wird, ausprobiert und quasi konkurrenzlos mehrere Österreichische Meistertitel geholt hatte, kam sie über den Wintertriathlon (Crosslauf, Mountainbiken, Langlauf) 2007 zum Triathlon.
 
In ihren Disziplinen, der Sprint- (750 m Schwimmen, 20 km Rad, 5 km Laufen) und der doppelt so langen Kurzdistanz, hat sie sich seitdem Jahr für Jahr verbessert. Einigen Medaillen bei Europacup-Rennen im Sprint folgten Weltcup- und WM-Rennen. 2011 gewann Lisa Perterer die erste Medaille im Weltcup der Profis in der Eliteklasse und holte sich die Qualifikation für die Olympischen Spiele in London, wo die mittlerweile 27-Jährige als jüngste qualifizierte Teilnehmerin im Triathlon an den Start ging. „Ich war sehr stolz darauf, dabei zu sein und unser Land zu vertreten“, schwärmt sie noch immer von der Erfahrung.

mehr lesen

Im März 2015 holte die Kärtnerin mit dem fünften Platz in Auckland (Neuseeland) ihr bestes Ergebnis in der Triathlon World Series, mittlerweile hat sie neun Weltcup-Podestplätze, einige Top-Ten-Platzierungen bei WM-Rennen und zwei Olympia-Qualifikationen in der sportlichen Vita stehen. Ihre verletzungsbedingte Absage für Rio 2016 möchte sie mit einer erneuten Qualifikation für Tokio 2020 wettmachen – und geht dafür nun auf STEVENS Comet auf Punktejagd. Daneben hat sich Lisa Perterer für 2018 zum Ziel gesetzt, eine Medaille in (einem) World Series-Rennen zu holen, ein World Cup-Rennen zu gewinnen und sich in den Top Ten der Welt zu etablieren. Die nächsten Wettkämpfe werden die WM-Rennen in Abu Dhabi (2.3.), Bermuda (28.4.) und Yokohama (12.5.) sein.

Facebook-Feed

Zur Zeit sind keine Inhalte verfügbar.

// NEVER STOP