Hinweis schließen Sie befinden sich auf einer STEVENS Bikes-Seite eines früheren Modelljahrs (2019). Diese Seiten dienen Ihnen als Service, wenn Sie Fragen zu Ausstattungen und Geometrie älterer STEVENS Bikes haben. Weitere Modelljahre finden Sie unter Service – Produktjahre.
Navigation
Maxx-Solar LINDIG Woman Cycling Team
© Uwe-Jens Igel

Maxx-Solar-Lindig

Das beste Frauen-Amateurteam in Deutschland

Besser hätte der Einstand in die Straßensaison für das Team maxx-Solar Lindig nicht laufen können: Beim ersten Bundesliga-Rennen der Frauen-Elite in Einhausen hat das beste Frauen-Amateur-Team Deutschlands ihren Anspruch, dies auch zu sein, eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Mit dem Tagessieg für Beate Zanner im Sprint, dazu dem dritten Platz von Carolin Schiff, dem Gewinn der Tagesteamwertung, und mit dem Sprinttrikot – vorläufig natürlich.

Auf dem flachen Rundkurs ging es auf den 88 Kilometern vorwiegend darum, die drei Sprintwertungen gut auszufahren. „Wir hatten uns als Team gut gefunden und konnten jeweils einen Sprintzug aufbauen und so unsere Sprinterinnen in den Punkten platzieren“, hieß es im ersten Facebook-Bericht nach dem Rennen. Die „saustarke Mannschaftsleistung“ auf STEVENS Xenon krönten die Fahrerinnen im Massensprint mit Übersicht, Geschick und Können. Das Team platzierte Beate Zanner in einer geschlossenen Leistung vorne für den Sprint, den sie dann auch gewann.

mehr lesen

In der Straßensaison 2019 fährt maxx-Solar Lindig auf STEVENS Xenon und STEVENS Super Trofeo. Ziel der auf zehn Frauen konzentrierten Equipe ist es, die Gesamtwertung und den Einzelsieg von Beate Zanner in der Rad-Bundesliga zu verteidigen. Hinzu kommen einige Highlights bei internationalen Rennen und die Lotto Thüringen Ladies Tour. Die Bahn-Spezialistinnen im Team, Anna Knauer und Gudrun Stock, haben einige Medaillen auf den Ovalen dieser Welt zu verteidigen.
Vorgenommen hat sich die Teamleitung um Vera Hohlfeld und Bert Dressel, ebenfalls sich beininternationalen Rennen stark zu präsentieren und die jungen Fahrerinnen weiter zu entwickeln. Dazu arbeitet das Team weiter und stärker mit dem Thüringer Radsportverband zusammen, weiterhin ist das Juniorinnen-Team aus Thüringen unter dem Namen Maxx-Solar Lindig Juniorinnen am Start.
Zum Team maxx-Solar Lindig 2019 gehören: Anna Knauer, Astrid Gassner, Beate Zanner, Carolin Schiff, Eva Luca, Gudrun Stock, Lisa Fischer, Olivia Schoppe und Tina Schulz.

Facebook-Feed

Photo - Caro glänzt mit dem 6. Platz <br><br>Mit heißen Temperaturen und trockener Luft kämpften wir uns heute über die 103 Kilometer lange Strecke der Deutschen Meisterschaft. Diese bot keine Chance sich auszuruhen. Die profilierte Runde mit ihren Engstellen bei der Auf- und Ausfahrt auf den Sachsenring führten von Beginn an zu Positionskämpfen, um dem gefürchteten Ziehharmonika-Effekt davonzufahren. Bei einer 2-Minuten-Toleranz zur Spitze kann es so schnell zu Verlusten im Feld kommen. Tatsächlich erreichten am Ende nur 23 der 74 gestarteten Frauen das Ziel, darunter Beate, Carolin, Gudrun und Lisa. Vor allem Caro präsentierte sich in hervorragender Form und zeigte sich häufig an der Spitze. Im Finale triumphieren die Profifahrerinnen allen voran Lisa Brennauer (WNT), gefolgt von Lisa Klein (Canyon-Sram) und Liane Lippert (Sunweb). Caro wird hervorragende Sechste. Beate stürzte leider auf den letzten Kilometern, verlor damit die Chance auf einen vorderen Platz und kämpfte sich als 18. Ins Ziel. Gudrun und Lisa beenden das Rennen auf den Plätzen 13 und 22. <br><br>Wir sind sehr zufrieden mit unserem Resultat und gehen motiviert in die nächsten Rennen. Gleich am kommenden Wochenende wartet die Deutsche Meisterschaft Berg in #Auenstein auf uns. <br>Unseren zwei gestürzten Pechvögeln, Beate und Kerstin, drücken wir die Daumen, dass die Blessuren bald wieder vergessen sind.<br><br>Danke an Arne Mill für die perfekten Fotos !!<br><br>maxx-solar & energie<br>LINDIG Fördertechnik GmbH<br>Stevens Bikes<br>Bioracer Germany<br>BBB Cycling<br>Baam<br>Autohaus Schorr GmbH - Eisenach Hötzelsroda Mühlhausen Erfurt Arnstadt<br>Büchel GmbH & Co. Fahrzeugteilefabrik KG<br>Diefolienprofis<br>Götz Günther GmbH<br>Thüringer Straßenwartungs- und Instandhaltungsgesellschaft<br>Ohra Energie GmbH



Caro glänzt mit dem 6. Platz

Mit heißen Temperaturen und trockener Luft kämpften wir uns heute über die 103 Kilometer lange Strecke der Deutschen Meisterschaft. Diese bot keine Chance sich auszuruhen. Die profilierte Runde mit ihren Engstellen bei der Auf- und Ausfahrt auf den Sachsenring führten von Beginn an zu Positionskämpfen, um dem gefürchteten Ziehharmonika-Effekt davonzufahren. Bei einer 2-Minuten-Toleranz zur Spitze kann es so schnell zu Verlusten im Feld kommen. Tatsächlich erreichten am Ende nur 23 der 74 gestarteten Frauen das Ziel, darunter Beate, Carolin, Gudrun und Lisa. Vor allem Caro präsentierte sich in hervorragender Form und zeigte sich häufig an der Spitze. Im Finale triumphieren die Profifahrerinnen allen voran Lisa Brennauer (WNT), gefolgt von Lisa Klein (Canyon-Sram) und Liane Lippert (Sunweb). Caro wird hervorragende Sechste. Beate stürzte leider auf den letzten Kilometern, verlor damit die Chance auf einen vorderen Platz und kämpfte sich als 18. Ins Ziel. Gudrun und Lisa beenden das Rennen auf den Plätzen 13 und 22.

Wir sind sehr zufrieden mit unserem Resultat und gehen motiviert in die nächsten Rennen. Gleich am kommenden Wochenende wartet die Deutsche Meisterschaft Berg in #Auenstein auf uns.
Unseren zwei gestürzten Pechvögeln, Beate und Kerstin, drücken wir die Daumen, dass die Blessuren bald wieder vergessen sind.

Danke an Arne Mill für die perfekten Fotos !!

maxx-solar & energie
LINDIG Fördertechnik GmbH
Stevens Bikes
Bioracer Germany
BBB Cycling
Baam
Autohaus Schorr GmbH - Eisenach Hötzelsroda Mühlhausen Erfurt Arnstadt
Büchel GmbH & Co. Fahrzeugteilefabrik KG
Diefolienprofis
Götz Günther GmbH
Thüringer Straßenwartungs- und Instandhaltungsgesellschaft
Ohra Energie GmbH

Auf Facebook lesen …

Photo - Foto: Arne Mill



Foto: Arne Mill

Auf Facebook lesen …

Photo - Der Start zur Deutschen Straßenmeisterschaft ist 8 Uhr erfolgt. Es wird ein echt mega schweres Rennen. Die Entscheidung eine Karenzzeit von 2 min zu machen, können wir verstehen. Nicht verstehen können wir, dass man das erst gestern Abend bekannt gibt, das ist nicht fair. <br>Es gibt so viele Fahrerinnen von so weit her ... 🙈🚴‍♀️



Der Start zur Deutschen Straßenmeisterschaft ist 8 Uhr erfolgt. Es wird ein echt mega schweres Rennen. Die Entscheidung eine Karenzzeit von 2 min zu machen, können wir verstehen. Nicht verstehen können wir, dass man das erst gestern Abend bekannt gibt, das ist nicht fair.
Es gibt so viele Fahrerinnen von so weit her ... 🙈🚴‍♀️

Auf Facebook lesen …

Photo - Gestern fanden in #Spremberg die Deutschen Meisterschaften im Zeitfahren statt. Es mussten 30 Kilometer auf einem welligen und windanfälligen Kurs absolviert werden. <br>Lisa stellte ihre guten Zeitfahrqualitäten unter Beweis und reihte sich als hervorragende Achte in die Reihen der Profifahrerinnen ein.<br>Unsere weiteren Platzierungen:<br>Carolin: 17. Platz<br>Beate: 23. Platz<br>Gudrun: 29. Platz<br><br>Die Tagesmannschaftswertung sicherten sich die Mädels vom Team Stuttgart, jedoch konnten wir unsere Führung in der Gesamtmannschaftswertung behaupten.<br><br>Gleich am Sonntag geht es mit der Deutschen Meisterschaft auf der Straße weiter. Wir starten bereits um 8 Uhr auf die anspruchsvolle Runde auf und rund um den #Sachsenring - sehr früh, aber bei den angekündigten Temperaturen definitiv von Vorteil. <br><br>Danke an Arne Mill für die tollen Fotos.<br><br>maxx-solar & energie<br>LINDIG Fördertechnik GmbH<br>Stevens Bikes<br>BBB Cycling<br>Bioracer<br>Autohaus Schorr GmbH - Eisenach Hötzelsroda Mühlhausen Erfurt Arnstadt<br>Büchel GmbH & Co. Fahrzeugteilefabrik KG<br>Baam<br>Thüringer Straßenwartungs- und Instandhaltungsgesellschaft<br>Diefolienprofis<br>Götz Günther GmbH<br>Ohra Energie GmbH



Gestern fanden in #Spremberg die Deutschen Meisterschaften im Zeitfahren statt. Es mussten 30 Kilometer auf einem welligen und windanfälligen Kurs absolviert werden.
Lisa stellte ihre guten Zeitfahrqualitäten unter Beweis und reihte sich als hervorragende Achte in die Reihen der Profifahrerinnen ein.
Unsere weiteren Platzierungen:
Carolin: 17. Platz
Beate: 23. Platz
Gudrun: 29. Platz

Die Tagesmannschaftswertung sicherten sich die Mädels vom Team Stuttgart, jedoch konnten wir unsere Führung in der Gesamtmannschaftswertung behaupten.

Gleich am Sonntag geht es mit der Deutschen Meisterschaft auf der Straße weiter. Wir starten bereits um 8 Uhr auf die anspruchsvolle Runde auf und rund um den #Sachsenring - sehr früh, aber bei den angekündigten Temperaturen definitiv von Vorteil.

Danke an Arne Mill für die tollen Fotos.

maxx-solar & energie
LINDIG Fördertechnik GmbH
Stevens Bikes
BBB Cycling
Bioracer
Autohaus Schorr GmbH - Eisenach Hötzelsroda Mühlhausen Erfurt Arnstadt
Büchel GmbH & Co. Fahrzeugteilefabrik KG
Baam
Thüringer Straßenwartungs- und Instandhaltungsgesellschaft
Diefolienprofis
Götz Günther GmbH
Ohra Energie GmbH

Auf Facebook lesen …

Photo - Morgen bzw. eigentlich schon heute finden die #DeutschenMeisterschaften im #Einzelzeitfahren statt.<br>Wir haben in #Deutschland 🇩🇪 einige gute Zeitfahrerinnen - wir sind gespannt ob Lisa Brennauer ihren Titel verteidigen kann 🚴‍♀️✊🏻💪🏻🍀



Morgen bzw. eigentlich schon heute finden die #DeutschenMeisterschaften im #Einzelzeitfahren statt.
Wir haben in #Deutschland 🇩🇪 einige gute Zeitfahrerinnen - wir sind gespannt ob Lisa Brennauer ihren Titel verteidigen kann 🚴‍♀️✊🏻💪🏻🍀

Auf Facebook lesen …

Photo - Herzlichen Glückwunsch zum #DeutschenMeistertitel der #Juniorinnen an Friederike Stern vom Juniorinnen Team maxx-solar-LINDIG 🥇🚴‍♀️👏🏻🍀🎁🍾<br><br>📸 Christian Müller in Merdingen



Herzlichen Glückwunsch zum #DeutschenMeistertitel der #Juniorinnen an Friederike Stern vom Juniorinnen Team maxx-solar-LINDIG 🥇🚴‍♀️👏🏻🍀🎁🍾

📸 Christian Müller in Merdingen

Auf Facebook lesen …

Photo - Pfingstmontag ist für uns traditionell Radrennen. Also begaben wir uns heute auf eine ca. 8 Kilometer profilierte Runde durch die - leider feuchten - Merdinger Weinberge, die wir 10 Mal absolvieren mussten. Die mit uns gemeinsam gewerteten Juniorinnen, starteten - wie in jedem Bundesligarennen - zwei Minuten vor dem Frauenfeld. Aus diesem Grund gestaltete sich das Rennen wieder zu einer echten Herausforderung. Nach einigen Tempoverschärfungen konnte sich eine 8-köpfige Spitzengruppe (mit dabei: Carolin, Beate und Lisa) vom Frauenfeld absetzen. Diese schaffte es auch bis auf wenige Sekunden an die Spitzengruppe der Juniorinnen aufzuschließen. Taktische Unstimmigkeiten führten dann allerdings leider dazu, dass die führenden Juniorinnen ihren Vorsprung wieder ausbauen konnten. In den letzten beiden Runden versuchten die 8 Frauen nochmal den Vorstoß, aber am Ende fehlten ca. 40 Sekunden zu der 7-köpfigen führenden Juniorinnen, die den Sieg unter sich ausmachten. Caro wurde am Ende Gesamt 9., Beate 11 und Lisa 14. Auch wenn wir am Ende gern die Nase weiter vorn gehabt hätten, bestätigt vor allem die wieder mit dem Mannschaftssieg belohnte Teamleistung unsere gute Form. Caro verteidigte das Trikot der Bundesliga-Führenden.<br><br>Danke für die tollen Bilder 📸 Christian Müller



Pfingstmontag ist für uns traditionell Radrennen. Also begaben wir uns heute auf eine ca. 8 Kilometer profilierte Runde durch die - leider feuchten - Merdinger Weinberge, die wir 10 Mal absolvieren mussten. Die mit uns gemeinsam gewerteten Juniorinnen, starteten - wie in jedem Bundesligarennen - zwei Minuten vor dem Frauenfeld. Aus diesem Grund gestaltete sich das Rennen wieder zu einer echten Herausforderung. Nach einigen Tempoverschärfungen konnte sich eine 8-köpfige Spitzengruppe (mit dabei: Carolin, Beate und Lisa) vom Frauenfeld absetzen. Diese schaffte es auch bis auf wenige Sekunden an die Spitzengruppe der Juniorinnen aufzuschließen. Taktische Unstimmigkeiten führten dann allerdings leider dazu, dass die führenden Juniorinnen ihren Vorsprung wieder ausbauen konnten. In den letzten beiden Runden versuchten die 8 Frauen nochmal den Vorstoß, aber am Ende fehlten ca. 40 Sekunden zu der 7-köpfigen führenden Juniorinnen, die den Sieg unter sich ausmachten. Caro wurde am Ende Gesamt 9., Beate 11 und Lisa 14. Auch wenn wir am Ende gern die Nase weiter vorn gehabt hätten, bestätigt vor allem die wieder mit dem Mannschaftssieg belohnte Teamleistung unsere gute Form. Caro verteidigte das Trikot der Bundesliga-Führenden.

Danke für die tollen Bilder 📸 Christian Müller

Auf Facebook lesen …

Photo - Das nächste Müller - Die lila Logistik Rad-Bundesliga Rennen läuft im Moment in Merdingen 🚴‍♀️ Drückt die Daumen ✊🏻🍀🚴‍♀️<br><br>📸Christian Müller



Das nächste Müller - Die lila Logistik Rad-Bundesliga Rennen läuft im Moment in Merdingen 🚴‍♀️ Drückt die Daumen ✊🏻🍀🚴‍♀️

📸Christian Müller

Auf Facebook lesen …

Die Fahrerrinnen

Beate Zanner
Beate Zanner

Beate Zanner

 

Anna Knauer
Anna Knauer

Anna Knauer

 

Astrid Gaßner
Astrid Gaßner

Astrid Gaßner

 

Gudrun Stock
Gudrun Stock

Gudrun Stock

 

Lisa Fischer
Lisa Fischer

Lisa Fischer

 

Carolin Schiff
Carolin Schiff

Carolin Schiff

 

Eva Luca
Eva Luca

Eva Luca

 

Tina Schulz
Tina Schulz

Tina Schulz

 

Olivia Schoppe
Olivia Schoppe

Olivia Schoppe

 

// NEVER STOP