Sonora ES

Gewicht 10,5 kg
Größen  29" - 16", 18", 20", 22"
Rahmen Carbon SL HMF
Farbe(n) Fire Red

Preise

UVP
21 399,00 kr.

Das haben Sie davon, ...

... wenn STEVENS einen Renner für ambitionierte Marathon-Piloten auf die großen 29er Räder stellt: Einen Carbon Monocoque-Rahmen der Spitzenklasse. Komponenten, die auch eine lange Rennsaison locker wegstecken – von Shimanos neuem Deore XT 1x12-fach-Antrieb und Ice-Tech-Bremsen bis zu den edlen DT Swiss-Systemlaufrädern. Oder kurz: das Sonora ES.

  • Überarbeitetes Carbon-Hardtail mit erstklassigen Rahmen-Details und Worldcup-erprobtem Handling
  • Leichte Fox 32 Float Step-Cast-Federgabel mit Lockout-Fernbedienung
  • Komplett neue Shimano Deore XT 1x12fach-Gruppe
  • DT Swiss 29"-Laufräder mit Boost-Achsmaßen
  • Schnelle Reifen: Schwalbe Racing Ray / Racing Ralph

Technologie

Echter Monocoque-Rahmen

Echter Monocoque-Rahmen: Das Sonora

Für die Fertigung dieses Rahmens werden sämtliche Carbonfasermatten in EINE Form eingelegt und dann mit der Kunstharz-Matrix zu einem Premium-Rahmen „gebacken“. Nur mit dieser Bauweise „aus einem Guss“ können sämtliche Vorteile des Werkstoffs Carbon zum Tragen kommen: perfekte Auslegung auf die tatsächlichen Belastungen, optimaler Kraftfluss vom Steuerkopf über Hauptrahmen und Sitz- wie Kettenstreben bis zum Hinterrad – und dies alles bei minimalem Materialbedarf (= Gewicht!). Viele Carbonrahmen am Markt werden stattdessen aus mehreren Rahmenstücken zusammengefügt.

Boost-Standard an der Gabel

Was hinten gilt, stimmt am Vorderrad erst recht – denn hier geht es um Lenkpräzision. Also stattet STEVENS dieses Rad mit Federgabeln und Vorderradnaben aus, deren 110 mm Klemmbreite auf die Bezeichnung „Boost“ oder „Plus“ hören und die zugleich für ein sattes Steifigkeits-Plus sowie Platz für richtig voluminöse Stollenreifen bieten.

Boost-Standard am Hinterbau

Der Hinterbau dieses Rades entspricht dem „Boost“-Achsmaß mit 148 mm Einbaubreite – und das hat gute Gründe: Die Seitensteifigkeit des Hinterrades erhöht sich um ca. 20%, wovon vor allem die großen 29er-Laufräder profitieren. Und es wird Platz geschaffen für voluminöse Stollenreifen, die auf dem Trail mit besserer Performance und mehr Fahrspaß punkten.

Hochmodulare Carbonfasern

Für die hochwertigsten Carbonrahmen von STEVENS kommen nur die allerbesten Werkstoffe in Frage – nämlich sogenannte hochmodulare Carbonfasern. Sie bieten die perfekte Kombination aus maximaler Festigkeit und gezielter Elastizität. Und daraus ergeben sich unglaublich leichte Rahmen mit enormer Seitensteifigkeit – sprich: Vortrieb bei gleichzeitig hohem Fahrkomfort.

Flexible Zugführung

Damit Sie Ihr Bike so fahren können, wie Sie das möchten, haben wir die Zugführung an unseren Bikes flexibel gehalten. An den breiten, und damit montagefreundlichen Rahmen-Öffnungen für die Schalt- und Bremszüge können Sie Schalt- oder Bremshüllen, Di2-Kabel oder auch gar keine Hülle durchführen – dafür gibt es die entsprechenden Kappen.

4-Kolben-Scheibenbremsen

4-Kolben-Scheibenbremse

Die anspruchsvollen Fahrer*innen von High-End-MTBs und Touren-E-Bikes – ob mit oder ohne „E“ – geben sich in Sachen Brems-Performance und Fahrsicherheit mit nichts weniger als den stärksten Hydraulik-Scheibenbremsen zufrieden. Die haben statt 2 sogar 4 Kolben je Bremszange und ihre größeren Bremsbeläge verkraften deutlich mehr Wärmebelastung, sodass sie fast immun gegen Fading (geringere Reibung infolge Erhitzen) sind.

Di2-ready

Elektronische Schaltungen haben sich am Rennrad und am Mountainbike neben den klassischen mechanischen Schaltungen längst etabliert. Bestechend schnelle und zuverlässige Gangwechsel bei minimalem Wartungsaufwand machen sich eben nicht nur bei der Tour de France oder im Cyclocross-Worldcup oder auf den Cross Country-Worldcup-Strecken bezahlt. Und genau darum sind viele Rennrad- und Mountainbike-Rahmen von STEVENS bereits „Di2-ready“ – sprich: für die nahtlose Integration von Akkus und Kabeln (anstelle der herkömmlichen Seilzüge) vorbereitet. Und selbst für seine edle Alfine-Nabenschaltung bietet Shimano eine Elektronik-Version an.

Tapered Steerer / Tapered Headtube

Der Durchmesser von Gabelschaft (engl. Steerer) und Steuerrohr („Headtube“) wird nach unten hin konisch („tapered“) größer. Unten ist der Durchmesser größer als oben, weil am unteren Ende des Steuerrohres die Belastungen höher ausfallen. Der Fahrer profitiert durch spürbar höhere Lenkpräzision, fast ohne Mehrgewicht. Zudem erfolgt die Krafteinleitung ins Unterrohr (z.B. bei heftigem Bremsen) günstiger als bei Rahmen mit durchgehendem 1 1/8“-Gabelschaft/Steuerrohr.

QR15-Steckachse vorn

Die „15“ steht für den Achsdurchmesser, das „QR“ für „Quick Release“, also Schnellspanner – und zusammen für die funktionellste Methode, das Vorderrad in der (Feder-)Gabel zu verankern. Die Vorteile sind bestechend: hohe Steifigkeit, präzise Bremsscheiben-Positionierung und kinderleichte Bedienung. Also stattet STEVENS fast alle Mountainbikes und sogar die hochwertigsten Trekking-, Crossbikes und Pedelecs damit aus. Vor allem bei den 29“-MTBs wird sogar noch die Einbaubreite erhöht – von 100 auf 110 mm, das ist noch steifer.

E-thru Steckachse hinten

Steckachse am E-Cayolle

Dieses Kürzel steht für den Steckachs-Standard von Shimano für Hinterbauten, bei dem die Gewindemutter gleich ins Ausfallende integriert ist. So sorgt die 12-mm-Achse für herausragende Hinterbau-Steifigkeit und eine absolut präzise Positionierung der Bremsscheibe – das vermeidet ärgerliche Schleifgeräusche.

Ausstattung

Details

Chassis

Rahmen
Carbon SL HMF
  • Double Chamber-Technologie
  • O.L.D.: 148 mm
  • Bremse: Postmount-Disc 160
  • Tretlager: Pressfit BB92
  • Umwerfer-Aufnahme: Direct Mount (high)
  • Zugverlegung: intern
Gabel
Fox 32 Float SC Performance
  • Step-Cast-Technologie
  • Federweg: 100 mm
  • Luftfederung
  • Remote Lockout
  • Konischer Gabelschaft 1 1/8" - 1 1/2"
  • O.L.D.: 110 mm
  • Bremse: Postmount-Disc 160
Steuersatz
STEVENS MTB Taper 1 1/8"-1 1/2"
  • Obere Lagerschale: IS42/28,6
  • Untere Lagerschale: IS52/40
Bremsen
Shimano Deore XT
  • BR-M8100
  • Hydraulische Scheibenbremse
  • Scheibe: SM-MT800
  • Scheibendurchmesser: 180/160 mm
  • Center-Lock

Antrieb

Kurbelsatz
Shimano Deore XT
  • FC-M8100-1
  • 34 Z.
  • Tretlager: Pressfit BB92 / Hollowtech II
  • Boost-Kettenlinie
Schaltung h
Shimano Deore XT Shadow+
  • RD-M8100-SGS
  • 12fach
  • Gesamtkapazität: 41 Z.
Kette
Shimano CN-M8100
Kassette
Shimano Deore XT
  • CS-M8100
  • 12fach
  • Abstufung: 10-12-14-16-18-21-24-28-33-39-45-51 Z.
Entfaltung
Zoom 1.54 - 7.85 m, 1*12

Laufräder

Systemlaufräder
DT Swiss X 1900 Spline
  • Achse: QR15x110/12x148 mm
Reifen
Schwalbe Racing Ray | Racing Ralph Evolution
  • Reifengröße: 57-622
  • Faltbar
  • Addix Speed Compound
  • SnakeSkin

Cockpit

Lenker
Oxygen Scorpo MTB
  • Breite: 700 mm
  • Kröpfung: 7°
  • Rise: 11 mm
  • Klemmung: 31,8 mm
Vorbau
Oxygen Scorpo MTB
  • Lenkerklemmung: 31,8 mm
  • Winkel: 5°
Sattel
Oxygen Roccia
Sattelstütze
Oxygen Scorpo MTB
  • Länge: 380 mm
  • Durchmesser: 30,9 mm
  • Einstecktiefe: min. 100 mm
Schalthebel
Shimano Deore XT
  • SL-M8100 I-Spec EV
  • 12fach
Bremshebel
Shimano Deore XT
  • BL-M8100
  • 2-Finger

Daten

Gewicht
10,5 kg
Größen
29" - 16", 18", 20", 22"
Farbe(n)
Fire Red
Zul. Gesamtgewicht
115 kg
  • Fahrrad inkl. Fahrer, Bekleidung und Gepäck
 

Geometrie

schematische Skizze eines Fahrrades mit eingezeichneten Geometrie-Messpunkten

Rahmengröße (") 16 18 20 22 Messweise
Laufradgröße (") 29 29 29 29  
Sitzrohrlänge A1 624 629 644 661 nominell
Sitzrohrlänge A2 396 420 480 520 Tretlagermitte bis Oberk. Sitzrohr
Sitzrohrlänge A3 337 386 423 470 Tretlagermitte bis Oberk. Oberrohr
Oberrohrlänge B 552 574 596 619  
Oberrohr horizontal C 573 598 623 648 bis Schnittpunkt Sattelstütze
Steuerrohrwinkel (°) D 70 70 70 70  
Sitzrohrwinkel (°) E 74,5 74,5 74,5 74,5  
Radstand F 1075 1100 1127 1152  
Kettenstrebenlänge G 435 435 435 435  
Steuerrohrlänge H 95 100 115 125  
Tretlagerabsenkung I 65 65 65 65 Abstand zur Nabenhöhe
Tretlagerhöhe K 306 306 306 306 Abstand zum Erdboden
Gabelvorbiegung L 44 44 44 44  
Sloping M 259 219 194 167 Oberrohr Levelunterschied v/h
Radius Laufrad N 371 371 371 371 bereift
Überstandshöhe O 734 766 795 826 Oberkante Oberrohr bis Erdboden*
Gabelbauhöhe P 490 490 490 490 Incl. der unteren Steuersatzschale
Distanz Vorderrad-Tretlager Q 648 674 700 725  
Reach R 405 428 449 472 horiz. von Tretlager bis Steuerrohr
Stack S 601 606 620 629 vertikal von Tretlager bis Steuerrohr
Stack/Reach (1:x)   1,48 1,40 1,38 1,35 Verhältnis aus Stack zu Reach
Sattelstütze Ø   30,9 30,9 30,9 30,9  
Vorbaulänge   70 80 90 100 Mitte-Mitte
Vorbauwinkel (°)   5 5 5 5  
Lenkerklemmung   31,8 31,8 31,8 31,8  
Spacerbestückung   8.3 + 5 + 5 + 5 + 10  
Lenkerbreite   700,0 700,0 700,0 700,0  
Kurbellänge   170 175 175 175  
    16 18 20 22  

* 1/3 vom Sitzrohr entfernt

// NEVER STOP