STEVENS News

News – Top-News

Cecilia Farias

Solide Aufgebaut, Prädikat Stressfrei

Das E-14 ist ein solide aufgebautes Rad, mit einem äußerst steifen Rahmen. Überzeugt nicht nur in seiner Ausstattung. Bestnoten in „Fahrsicherheit“ und „Antrieb“.

Im aktuellen Test der "MY BIKE" (1-2020) wurden neun Pedelecs, die mit den „derzeit technisch-ausgefeilsten Getrieben“ ausgestattet sind, getestet. Unter ihnen auch das STEVENS E-14 Gent mit dem elektronischen Rohloff Speedhub 500/14 Top-Getriebe.

Das E-14 zählt zu den High-End-Pedelecs. In dieses Top-Modell haben die STEVENS Ingenieure all ihr Know-how und die feinsten Komponenten zu einem E-Bike der Extraklasse vereinigt. Es fährt mit dem durchzugstarken Bosch G4 Performance Line CX-Antrieb, mit satten 250 Watt und 75 NW und überzeugt mit seinem integrierten 625 Wh-Akku. Der Motor trifft auf die auf einzige Nabenschaltung, die dieser Belastung auf Dauer gewachsen ist: die Rohloff Speedhub 500/14. Ein Top-Getriebe. Ihre elektronische Betätigung ist voll ins Motor-Management integriert, um schnelle, geschmeidige Schaltvorgänge zu realisieren.

"MY BIKE" schreibt, dass das „Bessere“ auch seinen Preis habe. Auch über das Gewicht dieser Radkategorie wird gesprochen. Mit der Fragestellung, ob die Luxus-Getriebe den Mehrpreis und das Mehrgewicht wert sind, geht die MYBIKE in den Test. Die Antwort ist eindeutig: „Wer großen Wert auf maximale Lebensdauer, höchsten Schaltkomfort und Wartungsarmut legt, kommt an den Hightech-Schaltboxen kaum vorbei“, schreibt die MYBIKE.

Der Pflegeaufwand reduziere sich auf lange Ölwechsel-Intervalle und das Rohloff-Getriebe sei „so gut wie unkaputtbar“. In Kombination mit Bosch-Antrieben regle die eShift-Funktion den Motor bei Schaltvorgängen blitzschnell herunter, sodass der neue Gang exakt einrasten könne. Laut Hersteller benötigt die Nabe dafür nur 180 Milisekunden. Geschaltet wird mit zwei Tasten am Lenkergriff, durch langes Drücken lassen sich auch drei Gänge auf einmal wechseln. Das Bosch-Display zeigt den eingelegten Gang an. Auf Wunsch legt die Nabe beim Stopp automatisch den Gang ein, in dem man anfahren möchte.    Die Schaltung des STEVENS E-14 bietet 14 echte Gänge ohne Dopplungen und Überschneidungen. Auch die Übersetzungsbandbreite - das Verhältnis zwischen Größtem und Kleinsten Gang – steht einer Kettenschaltung in nichts nach: Bei Rohloff beträgt sie 526 Prozent.  

Für ungetrübten Fahrkomfort sorgt zusätzlich die harmonische STEVENS Geometrie, der Rahmen sei „verwindungssteif“ und das Fahrverhalten entsprechend sicher, beurteilt die MYBIKE. Mit der Vierkolben-Bremsanlage von Magura habe man den dynamischen Tourer jederzeit unter Kontrolle. Überzeugt war die Redaktion von der Lichtanlage mit Fernlichtfunktion, dem BoschKiox-Display und dem stabilen Gepäckträger mit Packtaschenstreben, denn auch mit Gepäck auf dem Träger ändere sich die Fahreigenschaft kaum. Mit der Magura 4-Kolben-Scheibenbremse hat man den dynamischen Tourer jederzeit unter Kontrolle. Die einstellbare, sensible Luftfedergabel sowie eine gefederte und absenkbare Sattelstütze mache die Fahrt besonders „komfortabel“. Insgesamt besitze das E-14 eine Top-Alltags-Ausstattung bis hin zum LED-Scheinwerfer mit Fernlicht-Funktion (120 Lux!)

Fazit: Das E-14 ist ein solide aufgebautes Rad, mit einem äußerst steifen Rahmen. Überzeugt nicht nur in seiner Ausstattung. Bestnoten in „Fahrsicherheit“ und „Antrieb“.

Das STEVENS E-14 gibt es für 5.999,00 € im Fachhandel in Stealth Black. Erhältlich als Gent in den Größen 52, 55, 58, 61 cm sowie in Forma in 46, 52, 56 cm.

Hier geht es zur Produktseite

Zurück

// NEVER STOP