STEVENS News

News – Top-News

Cecilia Farias

Sportlicher Allrounder

Das STEVENS Stelvio ist ein sportlicher Allrounder ohne echte Schwächen. Die Redaktion des RennRad-Magazins hat die „Einsteiger-Klasse“ unter die Lupe genommen und das STEVENS Stelvio mit dem „Race-Tipp“ ausgezeichnet.

Im aktuellen Test der "RennRad"-Ausgabe (03-2020) wurden zwölf Rennräder zwischen 1.299 und 1.549 € getestet. Im großen Preis-Leistungs-Vergleich wurde gezeigt, was die preiswerten Renner alles können. Die RennRad Redaktion erwähnt, dass in diesem Preissegment die Räder meist als „Einstiegsräder“ kategorisiert wurden, doch können die Räder dieser neuen Generation auch gute Ausstattungen und ein sehr überzeugendes Fahrverhalten vorweisen.

Das Stelvio macht seinem Namen aller Ehre. Insbesondere wird es bei seinem recht geringen Gewicht - mit 8,6 kg - seinen ambitionierten Namen gerecht. Die bergtaugliche Übersetzung von 50/34 und 11-32 passt hervorragend zum sportiven Renner. „Die hohe Steifigkeit im Tretlagerbereich und die daraus resultierende direkte Kraftübertragung bewirken ein sehr gutes Beschleunigungsverhalten bei Antritten“ unterstreicht die Redaktion. Durch die Triple-Butted-Technologie, die Konifizierung, weisen die Rohre des Rahmens verschiedene Wandstärken auf. Dort wo die stärksten Kräfte wirken, etwa am Tretlager und an den anderen Schweißstellen, sind die Wandstärken am Größten. An anderen Stellen kann durch eine geringere Wandstärke Material und damit Gewicht gespart werden. Auch das konische Design des Sitzrohrs trägt zur hohen Steifigkeit im Tretlagerbereich bei. Dies führt zu einer direkten Kraftübertragung, die ein für Aluminium-Rahmen in dieser Preisklasse sehr gutes Beschleunigungsverhalten bei Antritten bewirke.

Im Steuerbereich kennzeichne ein sehr direktes und sehr präzises Lenken das Fahrverhalten. Die leichte und sehr verwindungssteife Carbon-Gabel trage dazu ebenso bei wie die Konifizierung des Steuerrohrs. Aufgrund des ausgewogen langen Radstandes seien der Geradeauslauf und die Spurtreue hoch, was zu einem ausgeglichenen Fahreindruck führe.

Insbesondere die Shimano-105-Felgenbremsen harmonieren gut mit den Aluminium-Flanken der Fulcrum-Racing-900-Laufräder und verzögern bei Trockenheit sehr direkt. „Die Fulcrum-Laufräder sind robust und bieten mit den aufgezogenen 25 Millimeter breiten Continental-Reifen guten Pannenschutz und etwas Dämpfung – die Sattelstütze sorgt mit Flex für zusätzlichen Komfort“ schreibt die Redaktion RennRad.

Fazit: „Eine klassische Geometrie, ein steifer und recht leichter Rahmen, eine solide Ausstattung, ein ausgewogenes Fahrverhalten und ein fairer Preis: Das STEVENS Stelvio ist ein sportlicher Allrounder ohne Schwächen.“

Das STEVENS Stelvio gibt es für 1.299,00 € im Fachhandel in Stealth Black in den Größen 44, 47, 50, 52, 54, 56, 58, 60, 62 cm

Hier geht es zur Produktseite

  • Gewichtsoptimierter triple butted Aluminiumrahmen mit STEVENS Race-Geometrie (9 Rahmengrößen!)
  • Steifigkeit und Komfort dank konischen Sitzrohrs
  • Carbongabel mit Tapered Steerer
  • Komplette Shimano 105 11fach-Compact-Gruppe
  • Fulcrum Racing 900-Laufradsatz mit Continental-Faltreifen

 

Zurück

// NEVER STOP